Durch die Themse Mündung nach Ramsgate

Am Tag vor der ersten grossen Fahrt mit unserer Bajka traf unsere Crew ein: unsere Nachbaren Nelly und Allan, Ela’s Studienkollege Martin und unser Skipper Wladimir. Ihn kennen wir von Sailbox und der SY Passage her.
Crew nach Jersey

Am morgen um fünf ging es schon los mit OVNI Wein für unsere neu getaufte Bajka und warmen Kaffee für alle andern. Bei ausfliessendem Wasser erreichten wir nach zwei Stunden die Nordsee. Zwischen Sandbänken und Windrädern suchten wir den Weg durch die Themse Mündung. Plangemäss nahm der Wind auf 25 Knoten zu und die Wellen wurden grösser, so dass wir schliesslich mit 2 Reffs und halb gerollter Genua Richtung Ramsgate aufkreuzten. Am Steuer konnte ich mein Unwohlsein vergessen und ich freute mich wie sich unsere Bajka bei diesen Bedingungen anfühlte. Nach 10 Stunden erreichten wir den Hafen von Ramsgate. Da am nächsten Tag über 30 Knoten Westwind angesagt war und sich die Crew nicht ganz wohl fühlte, entschieden wir uns einen Tag zu bleiben.

Spaziergang am Strand und Fish&Chips musste auch sein.
Ramsgate_Strand

Zum Dessert gab es auch etwas FeinesPostmans legs 🙂

So konnten wir das Relingnetz für unsere Kinder montieren. Relingnetz

Categories: Blog