Polen – Abschluss der Reise

Ganz aufgeregt vor Freude warteten die Buben am Flughafen in Krakau, um endlich wieder ihre Cousins zu sehen. Dann tauchte Wujek Arek mit dem Auto auf, um uns abzuholen. Vor fast zwei Jahren war er mit uns auf der Bajka für die Atlantik Überquerung. Damals war die Bord Sprache Polnisch, heute für die nächsten paar Wochen auch wieder.

Wie immer konnten wir uns bei Babcia in der Wohnung wie zu Hause fühlen. Nebst den wohl bekannten Spielplätzen in der Siedlung gibt es seid neuem eine Art Wasserspielplatz wo aus verschiedensten Rohren und Kübeln Wasser herausspritzt. Ideal für das heisse Sommerwetter. Fast wie in den Tropen :-).Polen badi

In Jola’s Koch Werkstatt durften wir Bilder und Filme von unserer Reise zeigen, wo Freunde Verwandte und andere Interessenten eingeladen waren. Vielen Dank an Jola und das ganze Team.

Über das verlängerte Wochenende waren wir bei Jola und Arek zu Hause und so konnten die Buben mit ihren Cousins und Cousine spielen. Ilian hat sogar gelernt, alleine mit dem Velo zu fahren. Zum Znacht gabs einmal eine Riesen Paella, was uns an die gemeinsame Zeit auf der Bajka in Galizien erinnerte.

Michał und Agata luden uns zu einem Grill Abend in ihrem Schrebergarten ein zusammen mit anderen Jugendfreunden. Wir erzählten uns wilde Geschichten von früher und die Kinder spielten zusammen.

Zwischen den Besuchen von Verwandten und Freunden hatten wir auch Zeit, Katowice wiedermal näher anzuschauen. In den letzten paar Jahren wurde viel gebaut und erneuert. Aus einer Industriestadt wird langsam eine Business Stadt.

Zum Schluss wurden wir auch noch ins Fernsehstudio nach Warschau eingeladen, wo wir den Zuschauern über unsere Reise erzählen durften. Die Sendung “Pytanie na śniadanie” hat täglich verschiedene Talks und Jola zeigt dort zweimal pro Woche Neuheiten von der kulinarischen Seite.

Categories: Blog

Tagged as: