Relingsnetz befestigen – Schritt für Schritt

Warum ein Relingsnetz?

Für unsere Familie mit zwei kleinen Kindern war ein Relingsnetz nie eine Frage. Mit einem Relingsnetz ist man als Eltern einfach entspannter, sei es unterwegs am Segeln, im Hafen oder vor Anker. Es ist ja nicht so, dass sich die kleinen Kinder dann unbeaufsichtigt auf dem Boot bewegen dürfen, aber zumindest verhindert das Netz, dass ein Kind unter der Reling hindurch rutschten kann. Auch als Erwachsener vorne auf dem Schiff bei etwas Wind und Wellen gibt das Relingsnetz eine gewisse Sicherheit. Übrigens gehen auch Fender, Bootshaken und Trinkflaschen weniger häufig über Bord. Und es gibt auch Leute, die haben ihre Haustiere auf dem Schiff. Alles nach dem Motto: “Never leave your boat!”Relingsnetz Kinder

Befestigung des Relingsnetzes

Auf Charterbooten wird meistens ein langes Netz vom Heck zum Bug und auf der anderen Seite zurück zum Heck installiert. Dies wird einfach mit Kabelbindern an der Reling und an den Relingstützen festgemacht und dauert so eine gute Stunde. So zum Beispiel bei unserem Kroatien Törn.
Für unser Boot haben wir uns ein bisschen mehr ins Zeug gelegt und zu zweit einen ganzen Tag für die Montage gebraucht. Der Teufel liegt hier im Detail. Aber nun alles der Reihe nach:

Vorbereitungen

Typischerweise gibt’s schon einen Relingsdraht oben, aber keinen unten, um das Netz gleichmässig zu spannen. Also haben uns zuerst den Bug- und Heckkorb und die Relingstützen genau angeschaut, fotografiert und uns überlegt, wie wir den unteren Relingsdraht fixieren können. Wir entschieden uns für einen Softschäckel am Bugkorb und einer Reffleinen-Leitöse am Heckkorb. Die Relingsfüsse sind bei unserem Boot so angeschweisst, dass wir den Relingsdraht einfach unten durch schleifen können, so brauchen wir keine zusätzlichen Befestigungselemente. Für unsere Einkaufsliste sind wir mit dem Messband dem Weg des Relingdrahtes entlang gegangen.

Unsere Einkaufsliste:

    • Stabil geknotetes UV resistentes Relingsnetz, 60cm breit mit Randeinfassung. Ca. 2x Bootslänge und Breite.
    • 2x nach Mass geschnittenen Relingsdraht 3mm mit weisser PVC-Ummantelung mit Endstücken: Vorne Gabelterminal und hinten Relingsspanner (unbedingt vorher messen)
    • 2x Softschäkel
    • 2x Reffleinen-Leitöse
    • 8x Bootslänge Liros Magic Speed 2mm zum befestigen des Netzes.

Wir  konnten alles bei AWN kaufen.

Relingsnetz Montage – Schritt für Schritt:Relingsnetz befestigen

1.Relingsdraht installieren: Am Bugkorb, bei den Relingsfüssen und am Heckkorb. Den Spanner noch nicht anziehen, so wird es einfacher, das Netz zu befestigen.

2.Netzanfang vorbereiten: Egal ob man vorne oder hinten anfängt, die Enden der Randfassungen oben und unten müssen gut am Korb befestigt werden, um das Netz später auch schön spannen zu können. Das Netz wird der Form des Korbes entlang zugeschnitten und mit dem Feuerzeug alle Enden verklebt. Wir empfehlen ein sturmsicheres Feuerzeug.

3.Netz befestigen: Grundsätzlich wickelt man das Befestigungsseil um die Randfassung des Netzes und den oberen, resp. unteren Relingsdraht. Diese Arbeit ist sehr mühsam, da man das ganze Seil durch die Maschen führen muss und zwar links, rechts, oben und unten. Durch die Wicklung verdoppelt sich die benötigte Länge fast, daher sind 8x Bootlänge auf der Einkaufliste.

4.Netz abschneiden: Kommt man langsam zum andern Ende wir das Netz wieder der Form desKorbes entlang abgeschnitten. Die Randfassungen werden gespannt und gut am Korb befestigt.

5.Relingsdraht spannen

6.Relingstür auf der Seite: Dies ist zwar praktisch im Hafen, gibt aber ziemlich viel zusätzlichen Aufwand.Relingsnetz, Relingstür auf der Seite

Viel Spass und viel Geduld allen, die das Relingsnetz zum ersten Mal montieren :=)

Categories: Tipps & Tricks

Tagged as: