Walfische in Tonga

Die Überfahrt von Niue nach Vava’u nahmen wir bei 20 Knoten Ostwind in Angriff und konnten schön vor dem Wind fahren. Wir wussten, irgendwann werden wir die Datumsgrenze überfahren und einen Tag wird für uns nie existiert haben. Wir wählten den 22. September 2018. Also werden wir am Ende unserer Reise einen Tag weniger auf dem Buckel haben. Das fühlt sich jung an ;=).
Tonga Walfisch Fontäne

Der Wind liess immer mehr nach je näher wir ans die Inselgruppe herankamen. Plötzlich sahen wir einen Walfisch. Oder war es eine grosse Welle? Als wir dann die Fontäne sahen waren wir uns sicher, dass es ein richtiger Walfisch sein muss. Wir kamen immer näher und dann war der Walfische direkt neben unserer Bajka! Das war ja ziemlich eindrücklich. Es war als würde man spüren, dass ein so grosses Tier nebenher schwimmt. Bevor der Wal in die Tiefe abtauchte zeigte er nochmals seine ganze Schwanzflosse.
Tonga Walfisch

Tonga ist bekannt bei den Walfischen als guten Ort für die Geburt und Aufzucht der Jungen. Das haben auch die Leute dort gemerkt und bieten den Touristen Schwimmen mit Walfischen an. Auch wir sahen immer mehr und mehr Walfische. Unser Walfischzähler lag schlussendlich etwa bei 12.

Tonga StrandDas Königreich Tonga besteht aus mehreren Inselgruppen und erstreckt sich über 500 Meilen von Norden nach Süden. Als erstes sahen wir uns die Vava’u Gruppe im Norden an, wo viele Neuseeländer Cruising Ferien machen. Zum Segeln ist es gut geschützt und es gibt viele kleine Ankerbuchten.Tonga Ankerbucht

Die meisten Restaurants und Bars sind in Hand von ausgewanderten Neuseeländern. Hier treffen sich die Cruiser und warten auf ein ideales Zeitfenster für die Überfahrt nach Neuseeland. Dazu gibt es auch noch das Vava’u Cruiser Festival mit vielen Informationen über Neuseeland, gemeinsame Nachtessen und Fun Regatten. Das kam uns ganz gut gelegen, denn das Wetter lud nicht zum Baden ein und unsere Buben genossen die Gesellschaft der anderen Kinder. Im Rahmen des Festivals organisierte die lokale Schule einen Tag der offenen Tür, wo die Kinder verschiedene Vorführungen zeigten und so Geld für ihre Schule sammeln konnten.

Tonga Schule

Die SY Mirabella luden uns ein, auf ihrem Boot die Fun Regatten zu machen. Und wir hatten Spass zusammen die X-Yacht zu Höchstleistungen zu bringen. Eine der Regatten konnten wir sogar gewinnen und als Preis gab es Pizza für die ganze Crew :=)
Mirabella

Weiter segelten wir in die Inselgruppe Ha’apai. Dort ist es weniger touristisch und es gefiel uns sehr gut.

Wir gaben dem Unterwasser der Bajka noch einen letzten Wisch mit dem Schwamm, um für die Einreise in Neuseeland vorbereitet zu sein.