Wie es kam, dass wir um die Welt segeln wollen.

So hat alles begonnen. Es war einmal…
um die welt segeln

Schon als Teenager träumte Ela davon, auf einem Schiff zu leben und die Welt auf diese Weise zu erkunden. Alleine wollte sie nicht unterwegs sein. Es ist schöner solche Momente mit seinen Liebsten zu teilen. Wäre es nicht schön mit der eigenen Familie in einem Boot die Weltmeere zu besegeln? Darum hat sie einen Segler geheiratet :=). Sie brauchte nicht lange, um Lukas von dieser Segelreise zu überzeugen. Jedoch gab es für ihn eine Bedingung: Ein Spi muss mit.

Der erste Plan war ein halbjähriger Europa Törn. Nachdem wir Blogs und Bücher von anderen Familien gelesen hatten, wollten wir eine Atlantik Überquerung nicht ausschliessen. Nach heutigem Stand soll die Reise noch weiter durch den Pazifik gehen. Wer weiss wie lange wir dann wirklich unterwegs sein werden. Zumindest können wir sagen: wir segeln fürs Leben gern.

Auf unserer Reise wollen wir nicht nur schöne Buchten, Meer und Hafenstädte sehen, wir wollen als Familie zusammen etwas erleben und wir wollen Zeit mit unseren Freunden verbringen. Wir wollen die Zeit etwas langsamer vergehen lassen, das Leben intensiv erleben. Die Zeit rennt so schnell, wenn die Tage sich so ähnlich sind, wenn die Wochenenden zu kurz oder zu regnerisch sind, wenn die Neujahrsvorsätze schon wieder fällig sind bevor die alten so richtig angegangen werden… Und plötzlich sind Kinder so alt, dass sie selber ihre eigenen Wege gehen wollen.

Wir wollen mehr Zeit mit den Kindern verbringen und ihnen die Welt zeigen und spüren wie sie das alles aufnehmen. Wir wollen ihnen zeigen, dass man seine Träume leben kann, sein Leben in die eigene Hand nehmen kann und nicht immer alles von äusseren Zwängen bestimmen lassen muss.

Freunde sind auf unserem Boot immer willkommen. Wir möchten unsere gewonnene Zeit mit ihnen teilen, zusammen das Schiff zum Laufen bringen und gemeinsam über Gott und die Welt philosophieren.

Das gemeinsame Ziel gibt einem schon in der Vorbereitung viel Energie. Ich erinnere mich gerne an die Abende wo wir gemeinsam für den Hochseeschein gelernt oder unsere Blauwasseryacht spezifiziert hatten oder ans Zusammenbauen unserer Test-Solar-Anlage auf dem Spiel-Holz-Schiff im Garten.

Categories: Blog

Tagged as: