Regen, Regen, Regen

Regen Regen

Nun waren zwei Tage Regen und starken Wind angesagt. Was soll man mit zwei kleinen Kindern und einem Kind mit dem Fuss im Gips auf dem Schiff machen? Nach dem wir alle Spiele auf der Bajka gespielt hatten, gingen wir nach draussen. Die Kinder sprangen in jede „Pfütze“ und wurden mit den Hafenwagen herumgefahren.
Hafenwagen Jersey

Am Nachmittag besuchten wir das “AquaSplash” und die Kinder konnten ihre überschüssige Energie loswerden.
Auf dem Weg zum AquaSplash

Nach dem Schwimmen trockneten wir alle nasse Sachen in der Maschine, denn auf dem Schiff trocknen die Sachen ja bekanntlich nicht so schnell.

Am nächsten Tag hatte es aufgehört zu regnen und wir fuhren mit dem Bus an die Ostküste zum Schloss “Mont Orgueil”. Auf Jersey ist der öffentliche Verkehr gut organisiert und die Buse fahren oft. Jede Fahrt kostet 2 Pounds, man kann auch eine Tageskarte für 7,5 Pounds kaufen.
Schloss Mont Orgueil

Für uns Binnenland Bewohner ist es schon beeindruckend wenn nach Ebbe die Flut kommt. Während wir am Strand spielten und die Boote wie tote Fische um uns herum lagen, nährte sich das Wasser langsam. Plötzlich mussten wir fast pressieren um unsere Sachen zusammenzusuchen, bevor die Flut wieder alles überschwemmt hatte und die Schiffe wieder oben auf dem Wasser schwammen.
Spielen am Strand

Am Abend hat uns Asia zu einem feinen Nachtessen eingeladen im Restaurant “Bistro Rosa”, direkt neben dem Fisch Markt. Fische und Meeresfrüchte sind da alle sehr frisch und wunderbar zubereitet. Sogar ein Akrobat-Hummer ist zu uns gekommen :=).
Akrobat Hummer
Morgen soll hoffentlich besseres Wetter sein.

Categories: Blog